Risotto mit Hühnerlebern und Steinpilzen

Dieses Risotto hat mein Mann komponiert aus verschiedenen Ideen zu Risotti, die wir kannten. Es ist eigentlich DAS Familienlieblingsessen, auch nach 20 Jahren noch. Sehr lecker ist es auch mit Hasenleber, Entenleber oder Putenleber.

Zutaten

  • 1 große Zwiebel gehackt

  • ca. 500 g Hühnerleber, Entenleber, Hasenleber oder Putenleber klein geschnitten.

  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, süßes Paprikapulver, 1 Lorbeerblatt

  • 1 großes Glas Weißwein zum Ablöschen

  • 40 g getrocknete Steinpilze, gut gewaschen und eine halbe Stunde in 1/2 l Wasser eingeweicht

  • 1kg Risottoreis

  • 1,5l Hühnerbrühe

Zubereitung

  • Leber mit einer Hälfte der Zwiebel scharf anbraten. Gewürze darüber stäuben, wenden, rausholen. Abdecken.
  • Andere Hälfte der Zwiebel im selben Topf glasig dünsten.
  • 1kg Risottoreis zufügen und kurz mitbraten.
  • Mit Weißwein ablöschen. Gut rühren.
  • Lorbeerblatt hinein geben.
  • Pilze mit Einweichwasser zugeben.
  • Von der Biohühnerbrühe (wir machen sie vorher in einer Kanne) immer ein bissle dazu, so dass der Reis gut feucht bis bedeckt ist.
  • Ca. 45min leise offen köcheln lassen.
  • Ständig gut rühren.
  • Bissfeste immer wieder prüfen. Wenn gut:
  • 1 Stück Butter dazu. Gut verrühren.
  • Die letzten 2-3 Minuten die Leber wieder zugeben, abschmecken.
  • Mit Salat (sauer angemacht und 1 Zehe Knoblauch dran, so mögen wir es dazu!) und Parmesan servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.