Quarkbällchen

Besonders fein finde ich sie, wenn du sie in selbst angesetztem Gewürzzucker wälzt. Sieh mal hier: Aladines Gewürzblütenzucker.

Ich habe mehrere Rezepte probiert und am Ende sind sich alle sehr, sehr ähnlich.

Ich habe eine tolle Anleitung mit einem tollen Rezept gefunden. Dem gibt es meiner Meinung nach nichts hinzuzufügen. 😍https://emmikochteinfach.de/fluffige-quarkbaellchen/

Hier noch für Kurzentschlossene die Zusammenfassung:

Zutaten

  • 250g Quark

  • 250g Mehl

  • 4 EL Zucker

  • 2 Eier

  • 1/2 TL Natron

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • Frittieröl ( Sonnenblume, Raps, Distel)

  • Puderzucker, Zimtzucker oder Aladines Gewürzblütenzucker zum Wälzen/ Bestäuben

Zubereitung

  • Quark, Eier, Zucker und Vanillezucker verrühren.
  • Mehl mit Natron und Salz vermischen, langsam unter die Quarkmasse rühren.
  • Frittieröl erhitzen, nicht zu heiß werden lassen. (Es soll am Holzlöffel sachte blubbern).
  • Mit zwei Teelöffeln kirschgroße Menge Teig abstechen und ins Fett gleiten lassen. Ca. 10 Stück pro Frittiergang, nicht mehr.
  • Mehrfach wenden, nach ca. 4 Minuten herausholen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • In Puderzucker, Zimtzucker oder Gewürzzucker wälzen.
  • P.S.: Man kann sie super in Portionen einfrieren. 1 min in die Microwelle, dann sind sie wie frisch gebacken!

    Danke Emmi! Tolle Anleitung! Tolles Rezept!😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.